©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Man schmeckt die Natur, in der man lebt

Regionaler Honig aus dem Blauen Ländchen

Der Honig der Bommel-Bees stammt von den regionalen Feldern, Gärten und Wäldern in und um Nastätten im Blauen Ländchen. Das schmeckt man auch. Entsprechend kann der Honig von Jahr zu Jahr mal würziger mal milder schmecken und unterscheidet sich so von den immer „gleichen“ Honigfabrikaten im Großhandel.
Der Honig ist mit viel Liebe meiner fleißigen Völker hergestellt worden und hat nichts mit dem Honig gemein, der auf großen Bienerfarmen fabriziert wird und bei denen die Bienen letztlich nur Ware aber nichtwertvolle Lebewesen sind. entsprechend ist Honig ist nicht gleich Honig. (Mehr zum Unterschied zum Honig aus dem Großhandel, und warum es sich lohnt, regionalen Honig zu kaufen, erfahren Sie hier

Die Bommel-Bees sind dankbare Lebewesen

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten Wenn man sich um sie kümmert, geben sie einem viel zurück.
Neben einem guten Gefühl, etwas für die Region und den Fortbestand unseres Ökosystems an sich zu tun, schenken sie uns auch einen leckeren, natürlichen und nahrhaften Honig der Region zurück.
Meine Bommel-Bees bringen, was sie bringen möchten, und das reicht für den Honig eines Hobbyimker.
Der Honig der Bommel-Bees wird in der Regel zur Frühtracht Ende Mai, während der Sommerblütenzeit und Mitte Juli geerntet. Das Abfüllen in Gläsern und damit der Verkauf geschieht etwa 14 Tage später.
Dennoch lasse ich den Majas und Willis immer auch einen Teil des Honigs in ihren Waben für den eigenen Genuss, für ihre Entwicklung und danke so auch für ihre getane Arbeit.

Vielfalt des Bommel-Bees-Honigs

Die Bommel-Bees tragen Frühtracht-, Sommerblüten-, Sommertracht- und auch Wald(-blüten)Honig ein – je nachdem, wo sie leben und was sie an Pollen, Nektar und Honigtau eintragen.
Damit man dann die Honige gut unterscheiden kann, haben die Standorte der Bienenstöcke unterschiedliche große Etiketten.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Und selbst, wenn man den Honig der Völker der verschiedenen Standorte zur gleichen Zeit erntet, unterscheiden sich die geernteten Honige in Farbe und der Geschmack leicht. An den kleinen runden Zusatzetiketten kann man erkennen, welcher Honig jeweils enthalten ist.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Immer wieder wird gefragt, warum der Honig die Farbe verändert, sich oben am Rand „etwas weißes“ bildet oder der Honig mit der Zeit etwas fester wird. Kurz geantwortet: Weil der Honig der Bommel-Bees ein Naturprodukt ist und nicht von der Honigindustrie stammt. Diese Merkmale sind ein Zeichen für die natürliche Qualität. Honig kristallisiert mit der Zeit aus, je nachdem welche Tracht enthalten ist schneller oder weniger schnell. Wir haben uns entschieden, jeden unserer Honige cremig zu rühren. Mehr Infos zum flüssigen und cremigen Honig finden Sie hier.

So kommt unsere Honigvielfalt an

„leckkar 🙂 „

Sebastian T.

„Mmmhhh, der Bommel-Bees-Honig ist sehr, sehr lecker. Vielen lieben Dank.“

Heike M.

„Einfach nur ein Glas aufgedreht und schon war der Sommer wieder da.“

Anja B.

„Der Honig ist die Wucht.“

Christina K.

„Euer Honigetikett ist so witzig!“

Jens W.

„Danke für den leckeren Honig.“

Anna K.

„Eine Patenschaft für Bienen? Wie toll ist das denn!“

Marion B.

„Sehr lecker!“

Fabian D.

Leckere Honigvielfalt im Detail

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

der Mai ist gekommen

Frühtrachthonig

Der Frühling bietet den Bommel-Bees viele unterschiedliche Frühblüher der Nastätter Gärten und des Waldes an, zeitgleich kommen große Trachten wie z.B. der Raps zum tragen. Das führt zur hellen Farbe, aber auch zu einer schnellen Festigkeit des Frühtrachthonigs. Darum wird der geerntete Honig zeitnah gerührt, damit er auch länger cremig und somit streichfähig bleibt bleibt.
Frühtrachthonig aus der Hochstrasse in Nastätten

Der Frühtrachthonig von den Bommel-Bees aus der Hochstraße ist leicht, cremig und etwas blumiger, da nicht nur Raps eingetragen wird sondern auch die Frühblüher aus den nachbarlichen Gärten. ausverkauft

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Frühtrachthonig aus den Wood-Stocks

Der frühe Honig aus den Wood-Stocks ist ein heller, cremiger und leicht würziger Honig mit einem erhöhten Rapsanteil durch angrenzende Felder. ausverkauft

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

So schmeckt der Sommer

Sommerblütenhonig

Die Zeit der Sommerblüten beginnt bei uns etwa Mitte Juni. Die Bienen sammeln den Nektar vieler verschiedener Sommerblüher, wild wachsender Wald- und Wiesenblüten und Kulturpflanzen aus unserem Blauen Ländchen. Die Blütenvielfalt trägt dazu bei, dass auch die eingetragenen Pollen sehr bunt sind. Entsprechend weiß man nie genau im Vorhinein, wie die Zusammensetzung des Sommerblüten-Honigs sein wird.

Sommerblütenhonig aus der Hochstraße in Nastätten

Die Bommel-Bees aus der Hochstraße haben einen dichten und etwas süßeren Geschmack mit ihrem Sommerblüten-Honig geschaffen, in dem sich der Sommer und die Fülle der Nastätter Natur wiederspiegelt. Manche sagen, er habe einen Hauch von Lavendelstöcken und wildem Thymian. Probieren Sie ihn einfach selbst, um sich eine Meinung zu bilden.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks

Der Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks 2023 hat einen höheren Lindenanteil und ist etwas milder bei gleichzeitiger Vielfalt, den die Waldpflanzen und Felder außen herum hergeben.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Für dich fang ich den Sommer ein

Sommertrachthonig

aus der Hochstrasse in Nastätten

Die Sommertracht ist ein geschmacklich bunter Blütenstrauß, der aus dem Nektar von einer Vielzahl Pflanzen besteht, da keine Blüte einzig hervor sticht. Man schmeckt die leckere Fülle aus Blüten und Bäumen.
Bei uns wird der Sommertrachthonig als Mitte Juli geerntet, womit die Herrlichkeit des Sommers eingefangen wird. Der Zeitpunkt lässt zu, dass in der Sommertracht meist ein, zumindest geringer Anteil, an Blatthonig und Honigtau enthalten ist.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Nun summen alle Wälder

Honig „Waldabenteuer“

aus den Wood-Stocks

Das Waldabenteuer 2023 der Bommel-Bees ist sehr würzig und trotzdem heller als der Sommertrachthonig aus dem Ort. Es scheint farblich weniger Honigtau (typisch für Waldhonig) als Waldblüte enthalten zu sein. Für Liebhaber von Waldhonigen dürfte es aber die richtige Wahl sein. Wald(blüten)honige sind darum in der Regel etwas teurer als andere Honige.
Vollmundiger, bunter Geschmack und lecker auf dem Brot

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Bommel-Bees-Delikatesse aus dem Blauen Ländchen

Wabe im Honig

aus der Hochstrasse oder den Wood-Stocks

Honigwaben sind eine Delikatesse, da sie von den Bienen ohne imkerliche Hilfe – also von den Bienen selbst natürlich – gebaut und mit Honig gefüllt werden.
Unsere „Wabe im Honig“ ist ein besonderer mengenmäßig begrenzter „Special“ und damit natürlich eine ganz besondere Leckerei aus dem Blauen Ländchen.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Man schmeckt die Natur, in der man lebt

Regionaler Honig aus dem Blauen Ländchen

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus NastättenDer Honig der Bommel-Bees stammt von den regionalen Feldern, Gärten und Wäldern in und um Nastätten im Blauen Ländchen. Das schmeckt man auch. Entsprechend kann der Honig von Jahr zu Jahr mal würziger mal milder schmecken und unterscheidet sich so von den immer „gleichen“ Honigfabrikaten im Großhandel.
Der Honig ist mit viel Liebe meiner fleißigen Völker hergestellt worden und hat nichts mit dem Honig gemein, der auf großen Bienerfarmen fabriziert wird und bei denen die Bienen letztlich nur Ware aber nichtwertvolle Lebewesen sind. entsprechend ist Honig ist nicht gleich Honig. (Mehr zum Unterschied zum Honig aus dem Großhandel, und warum es sich lohnt, regionalen Honig zu kaufen, erfahren Sie hier

Die Bommel-Bees sind dankbare Lebewesen

Wenn man sich um sie kümmert, geben sie einem viel zurück.
Neben einem guten Gefühl, etwas für die Region und den Fortbestand unseres Ökosystems an sich zu tun, schenken sie uns auch einen leckeren, natürlichen und nahrhaften Honig der Region zurück.
Meine Bommel-Bees bringen, was sie bringen möchten, und das reicht für den Honig eines Hobbyimker.
Der Honig der Bommel-Bees wird in der Regel zur Frühtracht Ende Mai, während der Sommerblütenzeit und Mitte Juli geerntet. Das Abfüllen in Gläsern und damit der Verkauf geschieht etwa 14 Tage später.
Dennoch lasse ich den Majas und Willis immer auch einen Teil des Honigs in ihren Waben für den eigenen Genuss, für ihre Entwicklung und danke so auch für ihre getane Arbeit.

Vielfalt des Bommel-Bees-Honigs

Die Bommel-Bees tragen Frühtracht-, Sommerblüten-, Sommertracht- und auch Wald(-blüten)Honig ein – je nachdem, wo sie leben und was sie an Pollen, Nektar und Honigtau eintragen.
Damit man dann die Honige gut unterscheiden kann, haben die Standorte der Bienenstöcke unterschiedliche große Etiketten.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Und selbst, wenn man den Honig der Völker der verschiedenen Standorte zur gleichen Zeit erntet, unterscheiden sich die geernteten Honige in Farbe und der Geschmack leicht. An den kleinen runden Zusatzetiketten kann man erkennen, welcher Honig jeweils enthalten ist.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Immer wieder wird gefragt, warum der Honig die Farbe verändert, sich oben am Rand „etwas weißes“ bildet oder der Honig mit der Zeit etwas fester wird. Kurz geantwortet: Weil der Honig der Bommel-Bees ein Naturprodukt ist und nicht von der Honigindustrie stammt. Diese Merkmale sind ein Zeichen für die natürliche Qualität. Honig kristallisiert mit der Zeit aus, je nachdem welche Tracht enthalten ist schneller oder weniger schnell. Wir haben uns entschieden, jeden unserer Honige cremig zu rühren. Mehr Infos zum flüssigen und cremigen Honig finden Sie hier.

So kommt unsere Honigvielfalt an

„leckkar 🙂 „

Sebastian T.

„Mmmhhh, der Bommel-Bees-Honig ist sehr, sehr lecker. Vielen lieben Dank.“

Heike M.

„Einfach nur ein Glas aufgedreht und schon war der Sommer wieder da.“

Anja B.

„Der Honig ist die Wucht.“

Christina K.

„Euer Honigetikett ist so witzig!“

Jens W.

„Danke für den leckeren Honig.“

Anna K.

„Eine Patenschaft für Bienen? Wie toll ist das denn!“

Marion B.

„Sehr lecker!“

Fabian D.

Leckere Honigvielfalt im Detail

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

der Mai ist gekommen

Frühtrachthonig

Der Frühling bietet den Bommel-Bees viele unterschiedliche Frühblüher der Nastätter Gärten und des Waldes an, zeitgleich kommen große Trachten wie z.B. der Raps zum tragen. Das führt zur hellen Farbe, aber auch zu einer schnellen Festigkeit des Frühtrachthonigs. Darum wird der geerntete Honig zeitnah gerührt, damit er auch länger cremig und somit streichfähig bleibt bleibt.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

der Mai ist gekommen

Frühtrachthonig

Der Frühling bietet den Bommel-Bees viele unterschiedliche Frühblüher der Nastätter Gärten und des Waldes an, zeitgleich kommen große Trachten wie z.B. der Raps zum tragen. Das führt zur hellen Farbe, aber auch zu einer schnellen Festigkeit des Frühtrachthonigs. Darum wird der geerntete Honig zeitnah gerührt, damit er auch länger cremig und somit streichfähig bleibt bleibt.
Frühtrachthonig aus der Hochstrasse in Nastätten

Der Frühtrachthonig von den Bommel-Bees aus der Hochstraße ist leicht, cremig und etwas blumiger, da nicht nur Raps eingetragen wird sondern auch die Frühblüher aus den nachbarlichen Gärten. ausverkauft

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Frühtrachthonig aus der Hochstrasse in Nastätten

Der Frühtrachthonig von den Bommel-Bees aus der Hochstraße ist leicht, cremig und etwas blumiger, da nicht nur Raps eingetragen wird sondern auch die Frühblüher aus den nachbarlichen Gärten. ausverkauft

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Frühtrachthonig aus den Wood-Stocks

Der frühe Honig aus den Wood-Stocks ist ein heller, cremiger und leicht würziger Honig mit einem erhöhten Rapsanteil durch angrenzende Felder.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Frühtrachthonig aus den Wood-Stocks

Der frühe Honig aus den Wood-Stocks ist ein heller, cremiger und leicht würziger Honig mit einem erhöhten Rapsanteil durch angrenzende Felder.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

So schmeckt der Sommer

Sommerblütenhonig

Die Zeit der Sommerblüten beginnt bei uns etwa Mitte Juni. Die Bienen sammeln den Nektar vieler verschiedener Sommerblüher, wild wachsender Wald- und Wiesenblüten und Kulturpflanzen aus unserem Blauen Ländchen. Die Blütenvielfalt trägt dazu bei, dass auch die eingetragenen Pollen sehr bunt sind. Entsprechend weiß man nie genau im Vorhinein, wie die Zusammensetzung des Sommerblüten-Honigs sein wird.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

So schmeckt der Sommer

Sommerblütenhonig

Die Zeit der Sommerblüten beginnt bei uns etwa Mitte Juni. Die Bienen sammeln den Nektar vieler verschiedener Sommerblüher, wild wachsender Wald- und Wiesenblüten und Kulturpflanzen aus unserem Blauen Ländchen. Die Blütenvielfalt trägt dazu bei, dass auch die eingetragenen Pollen sehr bunt sind. Entsprechend weiß man nie genau im Vorhinein, wie die Zusammensetzung des Sommerblüten-Honigs sein wird.

Sommerblütenhonig aus der Hochstraße in Nastätten

Die Bommel-Bees aus der Hochstraße haben einen dichten und etwas süßeren Geschmack mit ihrem Sommerblüten-Honig geschaffen, in dem sich der Sommer und die Fülle der Nastätter Natur wiederspiegelt. Manche sagen, er habe einen Hauch von Lavendelstöcken und wildem Thymian. Probieren Sie ihn einfach selbst, um sich eine Meinung zu bilden.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Sommerblütenhonig aus der Hochstraße in Nastätten

Die Bommel-Bees aus der Hochstraße haben einen dichten und etwas süßeren Geschmack mit ihrem Sommerblüten-Honig geschaffen, in dem sich der Sommer und die Fülle der Nastätter Natur wiederspiegelt. Manche sagen, er habe einen Hauch von Lavendelstöcken und wildem Thymian. Probieren Sie ihn einfach selbst, um sich eine Meinung zu bilden.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks

Der Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks 2023 hat einen höheren Lindenanteil und ist etwas milder bei gleichzeitiger Vielfalt, den die Waldpflanzen und Felder außen herum hergeben.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks

Der Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks 2023 hat einen höheren Lindenanteil und ist etwas milder bei gleichzeitiger Vielfalt, den die Waldpflanzen und Felder außen herum hergeben.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Für dich fang ich den Sommer ein

Sommertrachthonig

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Für dich fang ich den Sommer ein

Sommertrachthonig

aus der Hochstrasse in Nastätten

Die Sommertracht ist ein geschmacklich bunter Blütenstrauß, der aus dem Nektar von einer Vielzahl Pflanzen besteht, da keine Blüte einzig hervor sticht. Man schmeckt die leckere Fülle aus Blüten und Bäumen.
Bei uns wird der Sommertrachthonig als Mitte Juli geerntet, womit die Herrlichkeit des Sommers eingefangen wird. Der Zeitpunkt lässt zu, dass in der Sommertracht meist ein, zumindest geringer Anteil, an Blatthonig und Honigtau enthalten ist.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

aus der Hochstrasse in Nastätten

Die Sommertracht ist ein geschmacklich bunter Blütenstrauß, der aus dem Nektar von einer Vielzahl Pflanzen besteht, da keine Blüte einzig hervor sticht. Man schmeckt die leckere Fülle aus Blüten und Bäumen.
Bei uns wird der Sommertrachthonig als Mitte Juli geerntet, womit die Herrlichkeit des Sommers eingefangen wird. Der Zeitpunkt lässt zu, dass in der Sommertracht meist ein, zumindest geringer Anteil, an Blatthonig und Honigtau enthalten ist.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Nun summen alle Wälder

Honig „Waldabenteuer“

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Nun summen alle Wälder

Honig „Waldabenteuer“

aus den Wood-Stocks
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Das Waldabenteuer 2023 der Bommel-Bees ist sehr würzig und trotzdem heller als der Sommertrachthonig aus dem Ort. Es scheint farblich weniger Honigtau (typisch für Waldhonig) als Waldblüte enthalten zu sein. Für Liebhaber von Waldhonigen dürfte es aber die richtige Wahl sein. Wald(blüten)honige sind darum in der Regel etwas teurer als andere Honige.
Vollmundiger, bunter Geschmack und lecker auf dem Brot

aus den Wood-Stocks

Das Waldabenteuer 2023 der Bommel-Bees ist sehr würzig und trotzdem heller als der Sommertrachthonig aus dem Ort. Es scheint farblich weniger Honigtau (typisch für Waldhonig) als Waldblüte enthalten zu sein. Für Liebhaber von Waldhonigen dürfte es aber die richtige Wahl sein. Wald(blüten)honige sind darum in der Regel etwas teurer als andere Honige.
Vollmundiger, bunter Geschmack und lecker auf dem Brot

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Bommel-Bees-Delikatesse aus dem Blauen Ländchen

Wabe im honig

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Bommel-Bees-Delikatesse aus dem Blauen Ländchen

Wabe im honig

aus der Hochstrasse oder den Wood-Stocks

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Honigwaben sind eine Delikatesse, da sie von den Bienen ohne imkerliche Hilfe – also von den Bienen selbst natürlich – gebaut und mit Honig gefüllt werden.
Unsere „Wabe im Honig“ ist ein besonderer mengenmäßig begrenzter „Special“ und damit natürlich eine ganz besondere Leckerei aus dem Blauen Ländchen.
aus der Hochstrasse oder den Wood-Stocks

Honigwaben sind eine Delikatesse, da sie von den Bienen ohne imkerliche Hilfe – also von den Bienen selbst natürlich – gebaut und mit Honig gefüllt werden.
Unsere „Wabe im Honig“ ist ein besonderer mengenmäßig begrenzter „Special“ und damit natürlich eine ganz besondere Leckerei aus dem Blauen Ländchen.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Man schmeckt die Natur,
in der man lebt

Regionaler Honig aus dem Blauen Ländchen

Der Honig der Bommel-Bees stammt von den regionalen Feldern, Gärten und Wäldern in und um Nastätten im Blauen Ländchen. Das schmeckt man auch. Entsprechend kann der Honig von Jahr zu Jahr mal würziger mal milder schmecken und unterscheidet sich so von den immer „gleichen“ Honigfabrikaten im Großhandel.
Der Honig ist mit viel Liebe meiner fleißigen Völker hergestellt worden und hat nichts mit dem Honig gemein, der auf großen Bienerfarmen fabriziert wird und bei denen die Bienen letztlich nur Ware aber nichtwertvolle Lebewesen sind. entsprechend ist Honig ist nicht gleich Honig. (Mehr zum Unterschied zum Honig aus dem Großhandel, und warum es sich lohnt, regionalen Honig zu kaufen, erfahren Sie hier

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus NastättenDie Bommel-Bees sind dankbare Lebewesen

Wenn man sich um sie kümmert, geben sie einem viel zurück.
Neben einem guten Gefühl, etwas für die Region und den Fortbestand unseres Ökosystems an sich zu tun, schenken sie uns auch einen leckeren, natürlichen und nahrhaften Honig der Region zurück.
Meine Bommel-Bees bringen, was sie bringen möchten, und das reicht für den Honig eines Hobbyimker.
Der Honig der Bommel-Bees wird in der Regel zur Frühtracht Ende Mai, während der Sommerblütenzeit und Mitte Juli geerntet. Das Abfüllen in Gläsern und damit der Verkauf geschieht etwa 14 Tage später.
Dennoch lasse ich den Majas und Willis immer auch einen Teil des Honigs in ihren Waben für den eigenen Genuss, für ihre Entwicklung und danke so auch für ihre getane Arbeit.

Vielfalt des
Bommel-Bees-Honigs

Die Bommel-Bees tragen Frühtracht-, Sommerblüten-, Sommertracht- und auch Wald(-blüten)Honig ein – je nachdem, wo sie leben und was sie an Pollen, Nektar und Honigtau eintragen.
Damit man dann die Honige gut unterscheiden kann, haben die Standorte der Bienenstöcke unterschiedliche große Etiketten.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Und selbst, wenn man den Honig der Völker der verschiedenen Standorte zur gleichen Zeit erntet, unterscheiden sich die geernteten Honige in Farbe und der Geschmack leicht. An den kleinen runden Zusatzetiketten kann man erkennen, welcher Honig jeweils enthalten ist.
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Immer wieder wird gefragt, warum der Honig die Farbe verändert, sich oben am Rand „etwas weißes“ bildet oder der Honig mit der Zeit etwas fester wird. Kurz geantwortet: Weil der Honig der Bommel-Bees ein Naturprodukt ist und nicht von der Honigindustrie stammt. Diese Merkmale sind ein Zeichen für die natürliche Qualität. Honig kristallisiert mit der Zeit aus, je nachdem welche Tracht enthalten ist schneller oder weniger schnell. Wir haben uns entschieden, jeden unserer Honige cremig zu rühren. Mehr Infos zum flüssigen und cremigen Honig finden Sie hier.

So kommt unsere Honigvielfalt an

„leckkar 🙂 „

Sebastian T.

„Mmmhhh, der Bommel-Bees-Honig ist sehr, sehr lecker. Vielen lieben Dank.“

Heike M.

„Einfach nur ein Glas aufgedreht und schon war der Sommer wieder da.“

Anja B.

„Der Honig ist die Wucht.“

Christina K.

„Euer Honigetikett ist so witzig!“

Jens W.

„Danke für den leckeren Honig.“

Anna K.

„Eine Patenschaft für Bienen? Wie toll ist das denn!“

Marion B.

„Sehr lecker!“

Fabian D.

Leckere Honigvielfalt im Detail

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

der Mai ist gekommen

Frühtrachthonig

Der Frühling bietet den Bommel-Bees viele unterschiedliche Frühblüher der Nastätter Gärten und des Waldes an, zeitgleich kommen große Trachten wie z.B. der Raps zum tragen. Das führt zur hellen Farbe, aber auch zu einer schnellen Festigkeit des Frühtrachthonigs. Darum wird der geerntete Honig zeitnah gerührt, damit er auch länger cremig und somit streichfähig bleibt bleibt.
Frühtrachthonig aus der Hochstrasse in Nastätten

Der Frühtrachthonig von den Bommel-Bees aus der Hochstraße ist leicht, cremig und etwas blumiger, da nicht nur Raps eingetragen wird sondern auch die Frühblüher aus den nachbarlichen Gärten.

Frühtrachthonig aus den Wood-Stocks

Der frühe Honig aus den Wood-Stocks ist ein heller, cremiger und leicht würziger Honig mit einem erhöhten Rapsanteil durch angrenzende Felder.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

So schmeckt der Sommer

Sommerblüten

Die Zeit der Sommerblüten beginnt bei uns etwa Mitte Juni. Die Bienen sammeln den Nektar vieler verschiedener Sommerblüher, wild wachsender Wald- und Wiesenblüten und Kulturpflanzen aus unserem Blauen Ländchen. Die Blütenvielfalt trägt dazu bei, dass auch die eingetragenen Pollen sehr bunt sind. Entsprechend weiß man nie genau im Vorhinein, wie die Zusammensetzung des Sommerblüten-Honigs sein wird.

Sommerblütenhonig aus der Hochstraße in Nastätten

Die Bommel-Bees aus der Hochstraße haben einen dichten und etwas süßeren Geschmack mit ihrem Sommerblüten-Honig geschaffen, in dem sich der Sommer und die Fülle der Nastätter Natur wiederspiegelt. Manche sagen, er habe einen Hauch von Lavendelstöcken und wildem Thymian. Probieren Sie ihn einfach selbst, um sich eine Meinung zu bilden.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks

Der Sommerblütenhonig aus den Wood-Stocks 2023 hat einen höheren Lindenanteil und ist etwas milder bei gleichzeitiger Vielfalt, den die Waldpflanzen und Felder außen herum hergeben.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Für dich fang ich den Sommer ein

Sommertracht

aus der Hochstrasse in Nastätten

Die Sommertracht ist ein geschmacklich bunter Blütenstrauß, der aus dem Nektar von einer Vielzahl Pflanzen besteht, da keine Blüte einzig hervor sticht. Man schmeckt die leckere Fülle aus Blüten und Bäumen.
Bei uns wird der Sommertrachthonig als Mitte Juli geerntet, womit die Herrlichkeit des Sommers eingefangen wird. Der Zeitpunkt lässt zu, dass in der Sommertracht meist ein, zumindest geringer Anteil, an Blatthonig und Honigtau enthalten ist.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Nun summen alle Wälder

Honig „Waldabenteuer“

aus den Wood-Stocks
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Das Waldabenteuer 2023 der Bommel-Bees ist sehr würzig und trotzdem heller als der Sommertrachthonig aus dem Ort. Es scheint farblich weniger Honigtau (typisch für Waldhonig) als Waldblüte enthalten zu sein. Für Liebhaber von Waldhonigen dürfte es aber die richtige Wahl sein. Wald(blüten)honige sind darum in der Regel etwas teurer als andere Honige.
Vollmundiger, bunter Geschmack und lecker auf dem Brot

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus NastättenBommel-Bees-Delikatesse aus dem Blauen Ländchen

Wabe im honig

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Honigwaben sind eine Delikatesse, da sie von den Bienen ohne imkerliche Hilfe – also von den Bienen selbst natürlich – gebaut und mit Honig gefüllt werden.
Unsere „Wabe im Honig“ ist ein besonderer mengenmäßig begrenzter „Special“ und damit natürlich eine ganz besondere Leckerei aus dem Blauen Ländchen.

Wo bekomme ich den Honig der Bommel-Bees?

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Ab Sommer 2023 wird es Menschen, Geschäfte, Apotheken usw. geben, die auch gerne, den leckeren Honig der Bommel-Bees an Ihre Kundinnen und Kunden weitergeben möchten. Verkaufsstellen in der Region finden Sie hier.

Sollten Sie selbst Interesse haben, den Honig in Ihr Sortiment aufzunehmen, nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.

Preisliste 2024 – gültig ab Mai 2024

Wenn Sie informiert werden möchten, wann welcher Honig verfügbar ist, melden Sie sich gerne zu „ Neuigkeiten aus dem Bienenstock“ – dem Newsletter der Bommel-Bees an.

Hier finden Sie die Preisliste (gültig ab Mai 2024) von Honig und mehr.

Noch eine Bitte zu den Honiggläsern

Honiggläser mit Deckel sind ein teures Gut. Ich bezahle rund 1,10 EUR für ein neues Glas mit Etikett. Lesen Sie darum bitte darum folgende Information zur Rücknahme der eigenen Bommel-Bees- Honiggläser bzw. wie Sie Honiggläser richtig entsorgen.

©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten
©️ Bommel-Bees, Hobbyimkerei aus Nastätten

Lassen Sie uns in Kontakt treten

Es sind Fragen offen geblieben? Es besteht Interesse, mehr zu den Bommel-Bees zu erfahren? Sie möchten Honig bestellen oder eine Bienen-Patenschaft übernehmen?
Dann freue ich mich über eine Kontaktaufnahme.

Neuigkeiten aus dem Bienenstock

Neuigkeiten aus dem Bienenstock

Vielleicht sind Sie auch daran interessiert, ca. fünf Mal im Jahr Neuigkeiten aus dem Bienenstock zu bekommen. Dann empfehle ich, sich in den Newsletter der Bommel-Bees einzutragen.